Vergleichen – der eigene Weg – Vorbilder

Um zu sich selbst zu finden, um glücklich zu werden, um sich zu entwickeln soll man immer seinen eigenen Weg gehen und sich nicht mit anderen Menschen vergleichen. Vergleichen soll unglücklich machen oder man kann seinen eigenen Weg nicht finden.

Das ist falsch. Nicht der Vergleich macht unglücklich oder verhindert den eigenen Weg, sondern das Urteil beim Vergleich und das, was ich daraus mache. Der Vergleich ist eine ganz natürliche Gegebenheit der Menschen. NLP schreibt sich sogar auf die Fahne Profis im Vergleichen zu sein und daraus Formate / Methoden für die Veränderung von Menschen zu schaffen.

Wir lernen von Geburt an über den Vergleich. Kinder lernen über den Vergleich sprechen. Sie hören die Eltern und versuchen die Laute nachzubilden. Sie sehen uns laufen und wollen das auch lernen. In abgewandelter Form findet dies bei lernenden Menschen das ganze Leben lang statt. Es ist eine starke Möglichkeit, die durch das Ausprobieren des Erlebten unterstützt wird.

Die Vorbilder und die Orientierung an unseren Vorbildern sind nicht das Problem des Lernens und der persönlichen Entwicklung.

Schwierig wird es doch erst dann, wenn man versucht, selber das Vorbild zu werden. Wenn man beim Lernen sich selber aus den Sinnen verliert und meint, dass man der andere werden muss. Das kann nicht funktionieren und muss, früher oder später, scheitern.

Lernen durch Vergleich

Und gerade im NLP sollten wir doch von der Kraft der Vorbilder wissen. Ist doch das Lernen von Vorbildern DIE Grundidee von NLP.

Modeling: Exzellente Leistungen und Fähigkeiten unterschiedlicher Menschen bzw. Menschengruppen für andere Menschen transparent und lernbar zu machen.

Das wunderbare am Modeling ist, dass die Leistung / Fähigkeit des Modells (am besten bei verschiedenen Modellen) so in seine wesentlichen Elemente zerlegt wird, dass der persönliche Anteil des einzelnen Modells verloren geht und die wesentliche, von allen Modellen gemeinsamen Fähigkeiten, Verhalten, Glaubenssätzen, Werte, …als Extrakt verbleiben. So kann es jeder lernen und sich in seiner Persönlichkeit zu eigen machen.

Doch es besteht immer die Möglichkeit, dass sich Persönlichkeit der Vorbilder und die Fähigkeiten vermischen und für den Zuschauer nicht zu unterscheiden sind. Aus diesem Grund sind z.B. an unserem Institut in jeder Ausbildung mindestens zwei verschieden Lehrtrainer aktiv. So können die Teilnehmer:innen lernen, erleben, dass die Trainer sehr unterschiedlich sind und doch das selbe NLP lehren. So wird es einfacher sein eigenen NLP zu entdecken und zu entwickeln. Dazu laden wir immer herzlich ein.

Daher nun hier der Aufruf an Euch: Sucht Euch Vorbilder und nehmt Euch dass, was euch gut tut und zu Euch passt. So kann neues und besseren entstehen.

Weitere Informationen zu unseren Fachgebieten finden Sie hier: Coaching, Ausbildung und NLP