Das NLP Strategie- bzw. Erfolgskonzept – T.O.T.E. Modell

Die NLP Grundannahme: „Es gibt kein Versagen, es gibt nur Feedback“, wird nur dann relevant, wenn man nach einem erfolglosen Versuch nicht das Handtuch hinwirft, sondern einen weiteren Versuch startet. Erfolgreich ist man, wenn man das so lange macht, bis das gewünschte Ergebnis wirklich eintritt. In der Zeit befindet man sich in einer Feedbackschleife. Es ist letztlich ein Ergebnis der inneren Kreativität immer neue Ideen zu entwickeln, bis man am Ziel ist.

Eine Besonderheit im NLP ist die Strategiearbeit auf Mikroebene. Das Strategiekonzept hilft zu verstehen, wie wir mit Hilfe der Aktivitäten unserer Sinneskanäle handeln und Veränderungen herbeiführen. Die Abfolge von VAKOG Schritten zur Erreichung eines Ziels nennt man dabei Strategie.

Das NLP Strategiekonzept

Das Basismodell zur Beschreibung von Strategien ist das T.O.T.E. Modell aus der Kybernetik. Die Abkürzungen T.O.T.E. stehen für Test.Operate.Test.Exit. Im NLP wird das T.O.T.E. Modell auch Feedbackschleife genannt. Diese läuft so lange ab, bis das bewusste oder unbewusste Ziel erreicht wurde oder aufgegeben wird.

Test           „Was will ich“                     Ziel formulieren

Operate    „Was mache ich“               Aktiv handeln

Test           „Wo befinde ich mich?“     Feedback einholen

Exit            „Ich bin am Ziel“                Erfolg genießen

Was macht eine erfolgreiche Strategie aus?

  • Evidenz (VAKOG) für das Erreichen des Ziels.
  • Die drei Hauptrepräsentationssysteme (VAK) sind enthalten.
  • Nach einer gewissen Anzahl von internen Strategieschritten erfolgt ein nach außen gerichteter Strategieschritt.
  • Keine Endlosschleifen um zwei oder mehr Elemente und eher wenige Schritte (Effizienz).

Weitere Informationen zu unseren Fachgebieten finden Sie hier: Coaching, Ausbildung und NLP